Allgemeine Lage

Am Dienstag zieht eine Kaltfront langsam aus Westen über die Schweiz und verdrängt mit kühler Atlantikluft die schwülwarme Luft über den Alpen. Im Laufe des Mittwochs bessert das Wetter rasch, anschliessend stellt sich mit einem Hoch über Mitteleuropa und Bise ruhiges, trockenes und meist schönes Sommerwetter ein.


Heute

Am Dienstag ist es in der ganzen Schweiz wolkenreich und im Tagesverlauf fällt zunehmend kräftiger Regen: am meisten längs der östlichen Voralpen und Alpen sowie im Tessin, dort örtlich gewittrig verstärkt mit intensivem Niederschlag! Die Temperaturen gehen zurück und erreichen im Norden nur noch 16 bis 21 Grad und im Süden schwüle 18 bis 25 Grad. Die Schneefallgrenze liegt bei 3500 Metern und sinkt ab dem Abend im Norden gegen 3000 Meter.

Dienstagnacht klingt der Regen im Westen rasch, im Osten und in Graubünden bis am frühen Mittwochmorgen langsam ab. Bis am Morgen klart es von Westen her auf, im Jura und Nordwesten bildet sich lokal Nebel. Tiefstwerte 13 (Landquart GR) bis 8 (Emmental) Grad, im Süden mildere 17 bis 11 Grad.


Aussichten

Am Mittwoch wird es ruhig, nach letzten Regengüssen zwischen Rheintal und Engadin lockern die Wolken tagsüber zunehmend auf und es wird immer schöner. Nur in Südbünden bilden sich am Nachmittag, im Tessin nachts neue lokale Gewitter. Im Norden erreichen die Höchstwerte mit mässiger Bise nur 16 (Eriz BE) bis 22 (Lausanne) Grad. Im Süden ist es tagsüber mit Nordföhntendenz und 23 bis 28 (Lugano) Grad wärmer.

Am Donnerstag wird es trocken und oft sonnig. Am Morgen im Osten Hochnebel, in Graubünden sowie im Süden Restwolken, nachmittags über den Bündner und Tessiner Alpen lokale Gewitter. Die Temperaturen erreichen im Norden mit nachlassender Bise 19 bis 23 Grad, im Süden ist es mit 22 bis 27 Grad weiterhin wärmer.

Am Freitag gibt es meist sonniges und mit nur noch schwacher Bise trockenes sowie angenehm warmes Sommerwetter: 19 bis 25 Grad im Norden, im Süden 22 bis 28 Grad. Nur über den Südalpen besteht am Nachmittag und Abend wieder ein kleines Risiko für lokale Platzregen und Gewitter.


Bergwetter

Am Dienstag wolkenreich mit tagsüber zunehmend kräftigen gewittrigen Regengüssen: Schwerpunkt in den östlichen Voralpen und Alpen sowie im Nordtessin und Bündnerland, Schneefallgrenze tagsüber 3500 Meter, nachts im Norden bis 3000 Meter. Dienstagnacht über dem Jura und in den Südalpen rasch trocken, am Mittwochmorgen längs der östlichen Voralpen/Alpen trocken.

Mittagstemperaturen Alpennordseite:
-----------------------------------
1500m 11°C
2000m 9°C
2500m 7°C
3000m 4°C
3500m 2°C

Am Mittwoch tagsüber zunehmend schöner, am Donnerstag und Freitag wieder meist sonniges und trockenes Sommerwetter mit kleinem Gewitterrisiko jeweils nachmittags über den südlichen Alpen.